Waldkappel im Werratal - Städte im Werratal - Städtetrips - Themen - Urlaub in der Grimmheimat Nordhessen
auf Karte zeigen
Legende schließen
Karte schließen Karte im Vollbild öffnen

Reiseplaner (0 Artikel)

Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Reiseplaner:

Reiseplaner drucken
  • Drucken

Waldkappel im Werratal

, © Werner Schröder, Stadt Waldkappel Bild vergrößern
Blick über Waldkappel
© Werner Schröder, Stadt Waldkappel

Waldkappel liegt zwischen dem Hohen Meißner und dem östlichen Stölzinger Gebirge.

Waldkappels Landschaften
Besucher und Gäste erkunden die Gegend um Waldkappel in Burghofen und Schemmern. Sehr ursprüngliche Landschaften findet man am angrenzenden Waldpark, dem Basaltkegel des Alpsteins bei Kirchhosbach oder am Aussichtsturm auf dem Ziegenküppel bei Rechtebach.

Geschichte und markante Gebäude Waldkappels
Waldkappel wurde Anfang des 13. Jahrhunderts erstmals urkundlich erwähnt und erhielt im Jahr 1414 Stadtrechte. Durch die Lage an einer der wichtigsten alten Handelsstraßen, der „Langen Hessen“, die unter anderem Frankfurt und die Wetterau mit Thüringen und Leipzig verband, erlebte die Stadt im Spätmittelalter ihre wirtschaftliche Blüte. Die spätgotische Kirche und Fachwerkzeilen künden von dieser Zeit, ebenso zahlreiche Kirchen und Gutshöfe in den umliegenden Ortschaften.

Baden und Ski fahren
Im Sommer lockt das schön gelegene, solar beheizte Freibad mit vier Becken und Rutsche.
Für schneereiche Winter gibt es eine Ski- und Rodelpiste mit 300 m Schlepplift.

Das Künstlerdorf Bischhausen
mit seinem denkmalgeschützten Ortskern ist einen Ausflug wert. Bei einer künstlerisch-historischen Dorfführung lernt man die über 1.200jährige Geschichte des Ortes kennen, ebenso die Werke örtlicher Holz- und Steinbildhauer, Goldschmiede, Maler und Kupferdruck-Künstler.

Natur, Geologie und Kultstätten Waldkappels
Wer in die ältere Geschichte eintaucht, findet am Barbarossaweg das Naturdenkmal Große Steine. Diese Dolomitfelsen wurden vermutlich als vorgeschichtliche Kultstätte genutzt.

Radfahren, Wandern, touristische Routen
Auf dem Herkules-Wartburg-Radweg können Radler heute noch Teile der alten Fernstraße erkunden. Auch wer auf Schusters Rappen den Fernwanderwegen „Weg der Deutschen Einheit“ oder dem Barbarossaweg folgt, kehrt in Waldkappel ein.

Das Sport- und Freizeitzentrum
bietet ein Freibad mit vier Becken, drei Sportplätze, einen Angel- und Modellbootteich, ein weitläufiges Reitgelände sowie eine Wassertretstelle. Ein Campingplatz und ein Wohnmobilstellplatz sind ebenfalls hier angesiedelt.

Das Tal des Rodebaches
führt direkt nach Meißner-Germerode mit dem Bergwildpark und seiner spätromanischen Klosterkirche und weiter auf den Hohen Meißner. Von dort bietet sich ein atemberaubender Blick über das Waldkappeler Land, zahlreiche Wanderwege und geführte Naturparkwanderungen laden ein, den Hausberg der Frau Holle zu erkunden.

Das Miniaturdorf Mühlbachstälchen
liegt im Waldkappeler Waldpark und zeigt in einer ursprünglichen Landschaft Modellhäuser, eine Burg, einen Teich und eine funktionierende Mühle. Viele ehrenamtlich engagierte Bürger Waldkappels arbeiteten an der Wiederherstellungdieser Idylle. 

Motorradsport in Waldkappel
Seit den 1970er Jahren hat sich Waldkappel als Hochburg des Geländemotorradsportes und Austragungsort der „Deutschen Enduro Meisterschaft“ einen Namen gemacht. Veranstalter ist der MSC Waldkappel.

Die Hessenmeisterschaft der Gespannfahrer
fand 2015 zum sechten mal in Waldkappel statt. In Disziplinen wie Dressur, Hindernisfahren und dem Geländemarathon traten rund 90 Gespanne gegeneinander an. Veranstalter ist der Reit- und Fahrverein Waldkappel.

Infos/Kontakt

Tourist-Information/Stadtverwaltung Waldkappel
Leipziger Str. 34
37284 Waldkappel
Tel: +49 (0)5656 98970
Fax: +49 (0)5656 922471
rathaus@waldkappel.de
www.waldkappel.de

Lage auf Karte

Karte öffnen
Mountainbike
Mountainbiker rasten im Werratal, © Werratal Tourismus Marketing GmbH

Mountainbike-Routen in Waldkappel und Hessisch Lichtenau

Der Schwierigkeitsgrad der Routen: "mittel" und "schwer".

weiter...
© Regionalmanagement Nordhessen GmbH - D-34117 Kassel - Tel. +49 (0) 561-97062-12 - E-Mail