Spuk im alten Vellmar - Sagenhafte Orte - Märchen & Sagen - Themen - Urlaub in der Grimmheimat Nordhessen
auf Karte zeigen
Legende schließen
Karte schließen Karte im Vollbild öffnen

Reiseplaner (0 Artikel)

Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Reiseplaner:

Reiseplaner drucken
  • Drucken

Spuk im alten Vellmar

„Vergeblich zogen die Pferde an, und selbst derbe Hiebe blieben ohne Erfolg.“

Oft blieben die Pferdewagen im Weg stecken. Das konnte nur mit Hexerei zu tun haben! Ein Hexer soll die Fuhrwerke verzaubert haben, so dass die Pferde die Wagen nicht mehr bewegen konnten. Schlug man mit einem Hammer fest rechts und links auf die Deichsel, war der Bann gebrochen – und der Hexer hatte am nächsten Tag zwei dicke Beulen rechts und links am Kopf. Einen Hammer müssen Sie hier nicht dabei haben – der Spuk ist schon lange Vergangenheit. Die ganze Geschichte erfahren Sie auf einer Sagentafel, die hier am Märchenlandweg steht.

Infos/Kontakt

Spuk im alten Vellmar:
An der Ahne, in Höhe der Frommershäuser Straße
34246 Vellmar
Tel: +49 (0) 561 82920

Lage auf Karte

Karte öffnen
© Regionalmanagement Nordhessen GmbH - D-34117 Kassel - Tel. +49 (0) 561-97062-12 - E-Mail