Spangenberg - 500 Jahre Reformation - Themen - Urlaub in der Grimmheimat Nordhessen
auf Karte zeigen
Legende schließen
Karte schließen Karte im Vollbild öffnen

Reiseplaner (0 Artikel)

Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Reiseplaner:

Reiseplaner drucken
  • Drucken

Spangenberg

, © GrimmHeimat NordHessen Bild vergrößern
Spangenberg
© GrimmHeimat NordHessen

Das Schloss Spangenberg war Residenz und Jagdschloss von Landgraf Philipp I.

Landgraf Philipp I., genannt der Großmütige, war einer der bedeutendsten Landesfürsten seiner Zeit – und ein Unterstützer der Reformationsbewegung. Noch zu Lebzeiten seiner Ehefrau Christine von Sachsen schloss Philipp eine zweite, illegitime Ehe mit Margarethe von der Saale. Die Doppelehe brachte nicht nur den Landgrafen in politische Schwierigkeiten, sondern schwächte auch die Reformationsbewegung. Martin Luther hatte die zweite Eheschließung toleriert.

Die zweite Frau des Landgrafen lebte ab 1540 in Spangenberg, in einem Fachwerkhaus am Marktplatz. Das Grab von Margarethe von der Saale befindet sich in der Stadtkirche St. Johannes.

Anlässlich des Jubiläums „500 Jahre Reformation“ plant die Evangelische Kirchengemeinde in Spangenberg ein Sängerfest. Das Sängerfest findet am Pfingstmontag, 5. Juni 2017, statt. Es werden etwa 500 Sänger und 100 Bläser aus dem Kirchenkreis und der Region erwartet.

Erlebbare Angebote:

  • Stadt- und Schlossführungen
  • Dauer etwa 1,5 Stunden; Preis: ab 30 Euro für Gruppen
  • Buchung: Stadt- und Touristinformation Spangenberg
  • Tel: 05663-509040

Infos/Kontakt

Stadt- und Touristinformation Spangenberg:
Rathausstraße 7
34286 Spangenberg
Tel: +49 (0)5663 509040
Fax: +49(0)5663 509026
service-center@spangenberg.de

© Regionalmanagement Nordhessen GmbH - D-34117 Kassel - Tel. +49 (0) 561-97062-12 - E-Mail