Schloss Berlepsch - 500 Jahre Reformation - Themen - Urlaub in der Grimmheimat Nordhessen
auf Karte zeigen
Legende schließen
Karte schließen Karte im Vollbild öffnen

Reiseplaner (0 Artikel)

Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Reiseplaner:

Reiseplaner drucken
  • Drucken

Schloss Berlepsch

, © GrimmHeimat NordHessen Bild vergrößern
Schloss Berlepsch
© GrimmHeimat NordHessen

Hans Sittich von Berlepsch war Hauptmann auf der Wartburg.

„Hier stehe ich, ich kann nicht anders, Gott helfe mir, Amen“. Mit diesen Worten soll sich Martin Luther 1521 vor dem Reichstag in Worms geweigert haben, seine Lehren zu widerrufen. Seine Weigerung hatte weitreichende Folgen für den Reformator: Über ihn wurde die Reichsacht verhängt und die Verbreitung seiner Schriften wurde verboten.

Um ihn zu schützen ließ Kurfürst Friedrich der Weise den Geächteten auf der Rückreise heimlich entführen und auf die Wartburg bringen. Getarnt als Junker Jörg arbeitete Martin Luther dort an der Übersetzung der Bibel.

Hans Sittich von Berlepsch war Burghauptmann auf der Wartburg und nahm Martin Luther in Schutzhaft.

Erlebbare Angebote:

  • Schlossführung auf Schloss Berlepsch
  • Bei der Schlossführung geht es um spannende Geschichten aus der Familiengeschichte, darunter auch um die Episode auf der Wartburg.
  • Buchbar: ganzjährig; die Führungen finden von Mittwoch bis Freitag um 15 Uhr statt, am Wochenende und an Feiertagen um 12, 14 und 16 Uhr.
  • Dauer: 45 bis 75 Minuten, je nach Wunsch
  • Preis: 8 Euro pro Person

Infos/Kontakt

Schloss Berlepsch:
37218 Witzenhausen
Tel: +49 (0)5542 507010
info@schlossberlepsch.de
www.schlossberlepsch.de

© Regionalmanagement Nordhessen GmbH - D-34117 Kassel - Tel. +49 (0) 561-97062-12 - E-Mail