auf Karte zeigen
Legende schließen
Karte schließen Karte im Vollbild öffnen

Reiseplaner (0 Artikel)

Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Reiseplaner:

Reiseplaner drucken
  • Drucken

Rotkäppchenwoche 2014

, © Rotkäppchenland Bild vergrößern
Rotkäppchen isst Eis
© Rotkäppchenland

Die Rotkäppchenwoche 2014 liegt hinter uns, eine abwechslungsreiche Woche mit vielen unterschiedlichen Veranstaltungen zum Thema Märchen und Rotkäppchen.

Mit einem bunten Kinderfest und viel Musik wurde die Rotkäppchenwoche am 27.7. in Frielendorf am Silbersee eröffnet und mit einem geselligen Weinfest am 3.8.2014 in Homberg(Efze) beendet. Dazwischen lag eine geführte Radtour am Bahnradweg Rotkäppchenland, Märchenerzählungen im Märchenhaus Neukirchen und ein märchenhafter Familiennachmittag in Gilserberg. Im Wildpark Knüll konnte man mittwochs mit dem Märchenfuchs auf Spurensuche gehen und in der Samstagnacht beim Besuch am Wolfsgehege der dunklen Seite der Märchen nachspüren.

Eine große Anziehungskraft übte der Willingshäuser „Bilderschwatz“ aus. Hier wurde nicht nur über die Illustration „Schneeweißchen und Rosenrot“ geredet, also geschwatzt. Nein, Schneeweißchen und Rosenrot waren in der alten Schwälmer Tracht höchstpersönlich anwesend. Michaele Scherenberg, die bekannt TV-Moderation und Märchenerzählerin, gab das passende Märchen zu besten und zog die zahlreichen Zuhörer in ihren Bann.

Am Freitag haben die Geschäftsleute der Bahnhofstraße gewettet, dass die Bewohner der Rotkäppchenlandes es nicht schaffen, zum Bahnhofstraßenfest am 1.8.14 um 16:00 Uhr 50 als Rotkäppchen oder Wolf verkleidete Kinder in die Bahnhofstraße zu bringen. Mit recht fantasievollen Käppchen und großzügiger Zählweise haben die Kinder schließlich gewonnen und freuten sich über Tageskarten für Tierpark und Dornröschenschloss Sababurg. Anschließend wurde noch die Märchenfigur „Der Wolf und die 7 Geißlein“ enthüllt, die nun die Bahnhofsstraße in Treysa schmückt. Einen märchenhaften Sommerabend mit Sören Flimm und der Band Otherwise erlebten die Gäste der Weinstube La Copa am Paradeplatz in Ziegenhain.

Während der ganzen Rotkäppchenwoche konnte man bei den Märchenköchen kreative und märchenhafte Speisen auf der Karte finden, sich im Märchenhaus Neukirchen in die Welt der Märchen versetzen lassen und in der Kreissparkasse bewundern, wie die Schüler der Carl-Bantzer-Schule die Märchenfiguren gesehen und dargestellt haben.

Die Ausstellung „Märchenhafte Fundstücke“ in der Museumsscheune Kirchheim ist noch bis zum 3.10. jeden Sonntag von 14.00 - 18.00 Uhr zu sehen: Museum Scheune an der Aula, Im Wiesental 19, 36275 Kirchheim, Tel. 06625 5128

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Veranstalter, die das Thema Märchen so kreativ und vielfältig gestaltet haben.

 

 

Jeden Sommer wird Rotkäppchen in vielen Orten des Rotkäppchenlandes erlebbar! Freuen Sie sich auf eine Woche mit abwechslungsreichen Veranstaltungen und Aktionen rund um das Thema Märchen und Rotkäppchen.

Es gibt Märchenerzählungen und -aufführungen, Kinderfeste und Familiennachmittage, Ausstellungen und Kunstbetrachtungen, Radtouren und Märchenwanderungen, Märchenfüchse und Wolfsnächte im Wildpark, Musik und Kunst, und, und, und … . Im Märchenhaus Neukirchen können Sie täglich auf Entdeckungsreise in die Welt der Märchen gehen. Und auch kulinarisch wird das Thema Märchen erlebbar: Die Märchenköche zaubern in verschiedenen Restaurants außergewöhnliche und märchenhafte Kreationen!

An allen Veranstaltungsorten der Rotkäppchenwoche kann man an einem Märchenrätsel teilnehmen und auch online gibt’s was zu gewinnen. Termin und Programm der nächsten Rotkäppchenwoche erfahren Sie demnächst hier.

Suchen & Buchen

Sie suchen eine Unterkunft
oder
Was?
Wo?
Detailsuche
Sie suchen eine Unterkunft
oder
Was?
Wieviel?
Wo?
Detailsuche
Sie suchen Angebote
Wann?
Was?
Wo?
Detailsuche
Sie suchen Veranstaltungen
Wann?
Was?
Wo?
Detailsuche
© Regionalmanagement Nordhessen GmbH - D-34117 Kassel - Tel. +49 (0) 561-97062-12 - E-Mail