EntdeckerTour Blaue Kuppe (P3) - Die schönsten Tages- und Halbtagestouren - Wandern und Nordic Walking - Natur- und Landurlaub - Themen - Urlaub in der Grimmheimat Nordhessen
auf Karte zeigen
Legende schließen
Karte schließen Karte im Vollbild öffnen

Reiseplaner (0 Artikel)

Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Reiseplaner:

Reiseplaner drucken
  • Drucken

EntdeckerTour Blaue Kuppe (P3)

, Bild vergrößern
Eschwege aus der Luft

Weglänge 21 km (Niveau: mittel). Weitblicke ins Werratal, zum Hohen Meißner und in die Hessische Schweiz.

Der Weg startet in der bunten Fachwerkaltstadt Eschweges
an der Tourist-Information am Hospitalplatz 16. Etwa 1.000 gepflegte Fachwerkhäuser - oft mit einzigartigen ornamenten und kunstvoller Flach- und Figurenschnitzerei, Marktkirche, Neustädter Kirche und Landgrafenschloss gibt es hier zu entdecken.

Die Panoramatour führt durch den botanischen Garten
auis der stadt heraus mit insgesamt 630 Höhenmetern zum Naturdenkmal Blaue Kuppe, einem Naturschutzgebiet mit imposantem Basalt- und Vulkangestein, das zehn bis zwölf Millionen Jahre alt ist. Die heute sichtbaren Gesteinsformationen resultieren aus der Phase eines intensiven Basaltabbaus im 18. Jahrhundert. Bitte verlassen Sie in diesem Bereich die Wege nicht!

Der Naturforscher Alexander von Humboldt
(1769-1859) besuchte dieses geologisch interessante Gebiet mit kesselartigen Aushöhlungen und einer auffälligen Felsnadel.
Von dort hat man einen beeindruckenden Rundblick ins Werratal. Nicht weit entfernt davon passiert man den Lotzenkopf (466 m über NN) und danach den Sommerberg (362 m über NN).

Aussichtsreicher Rundkurs mit Kletterwald
Anspruchsvoll ist die Steigung hinauf zum Lotzenkopf, durch den Schlierbachswald mit Aussicht vom Sommerberg geht es wieder hinab. Über Wiesen und Felder erreichen Sie die Eschweger Leuchtberge (289 und 319 m üNN) mit ihrer markanten Form.
Gegen Ende des Weges folgt ein Kammweg im Schlierbachswald und man erreicht die Leuchtberge mit dem Aussichtspunkt Bismarckturm, der von März bis Oktober geöffnet hat. Am Fuße der Leuchtberge lockt der Kletterwald Leuchtberg mit vier verschiedenen Parcouren in einer Höhe von drei bis 12 Metern. Der Sophiengarten auf dem Schulberg lädt zu einer letzten Rast im Grünen ein, bevor Sie wieder den Ausgangspunkt erreichen.

Orientierung vor Tourstart
Ein Vorzug der Panoramatour ist die Möglichkeit, in der Innenstadt gleich zu Beginn auf den Nikolaiturm zu steigen und die weithin sichtbaren Landmarken vorab zu betrachten oder mit diesem Rundblick die Tour zu beschließen und alle schönen Eindrücke noch einmal Revue passieren zu lassen.

Die Wegeführung wurde im  Frühjahr 2016 überarbeitet.

Navigation für PkW:
Parkplatz und Parkhaus an der Tourist- Information in 37269 Eschwege, Am Hospitalplatz


Wanderparkplatz Blaue Kuppe, P am Wirtshaus im Schlierbach, P Leuchtbergsattel, P am Leuchtberg-Felsenkeller

 

Ausführliche Tourbeschreibungen mit Downloadmöglichkeit
finden Sie im Portal outdooractive (inkl. Höhenprofil)
oder auf der Website des Naturparks Meißner-Kaufunger Wald

Infos/Kontakt

Tourist-Information Eschwege-Meinhard
Hospitalplatz 16
37269 Eschwege
Tel: +49 (0)5651 331986
Fax: +49 (0)5651 50921
tourist-info@werratal-tourismus.de
www.werratal-tourismus.de

Lage auf Karte

Karte öffnen
© Regionalmanagement Nordhessen GmbH - D-34117 Kassel - Tel. +49 (0) 561-97062-12 - E-Mail