Märchensymbole in Neukirchen - Märchenhafte Orte - Märchen & Sagen - Themen - Urlaub in der Grimmheimat Nordhessen
auf Karte zeigen
Legende schließen
Karte schließen Karte im Vollbild öffnen

Reiseplaner (0 Artikel)

Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Reiseplaner:

Reiseplaner drucken
  • Drucken

Märchensymbole in Neukirchen

Begeben Sie sich auf einen märchenhaften Rundgang durch Neukirchen! Märchensymbole weisen Ihnen den Weg.
Beginnen Sie am Rathaus: dort finden Sie den Spiegel von Schneewittchen und den Tisch mit den Gedecken der sieben Zwerge, beides in moderner Form aus rotem Sandstein gestaltet. Anschließend suchen und finden Sie den Durchgang in den Überresten der Stadtmauer, gegenüber des Rathauses. Beim Anblick des dort hängenden steinernen Pferdekopfes aus dem Märchen „Die Gänsemagd“, erinnern Sie sich an den Spruch „O du Fallada, da du hangest…“. Weiter geht es in die Fußgängerzone. Hier wartet auf der Treppe zum wunderschönen Fachwerkhaus der „Alten Apotheke“ Aschenputtels goldener Schuh auf Sie. Biegen Sie nun zum Marktplatz ab und entdecken Sie am Marktbrunnen einen kupfernen Fries mit verschiedenen Märchenszenen, darunter – wie passend – eine Szene aus „Das Wasser des Lebens“. Nun sind Sie auch schon am Märchenhaus neben der Nikolaikirche angekommen und können dieses im Rahmen seiner Öffnungszeiten oder nach Absprache besichtigen.

Infos/Kontakt

Pro Neukirchen e.V.:
Kurhessenstraße 48
34626 Neukirchen
Tel: 06694/911350
pro-neukirchen@freenet.de

Lage auf Karte

Karte öffnen
© Regionalmanagement Nordhessen GmbH - D-34117 Kassel - Tel. +49 (0) 561-97062-12 - E-Mail