Märchenkoch - Was ist das? - Märchenköche - Kulinarik - Themen - Urlaub in der Grimmheimat Nordhessen
auf Karte zeigen
Legende schließen
Karte schließen Karte im Vollbild öffnen

Reiseplaner (0 Artikel)

Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Reiseplaner:

Reiseplaner drucken
  • Drucken

Märchenkoch - Was ist das?

, © Quali-Gut Bild vergrößern
Märchenkoch Logo
© Quali-Gut

Das Leben und Wirken der Brüder Grimm kulinarisch erlebbar zu machen, ohne dabei auf der Kinderkarte zu landen, war die Grundidee der Ausbildungsreihe zum geprüften Märchenkoch. Gemeinsam mit dem Grone Bildungszentrum Hessen in Kassel entwickelte die GrimmHeimat NordHessen die Grundlage für ein außergewöhnliches kulinarisches Erlebnis. Eine gelungene Symbiose aus Literatur und Kulinarik unter Verwendung von regionalen und saisonalen Zutaten.

So wird das Märchen von Frau Holle im Landhotel Kern in Bad Zwesten zu einem Märchenmenü mit fünf fantasievollen Gängen interpretiert. Im Hauptgang gibt es "Wiesenkräutersalat mit Hähnchenbrusttranchen, glacierten Apfelspalten und Wiesenblumen". Denn das brave Mädchen saß auf einer Wiese mit "viel tausend Blumen", die Äpfel mussten geschüttelt werden und es gab "alle Tage Gesottenes und Gebratenes". Der Wolf und die sieben Geißlein werden zu "Ziegenfrischkäse im Aschemantel auf bunten Blattsalaten mit Sieben-Kräuter-Dressing und bissigem Pfefferbrot" und für alle Naschkatzen gibt es "Frostigen Walnuss-Krokantstern im dünnen Schokoladenhemd mit Sternenstaub" als Hommage an das Märchen vom "Sterntaler". Märchenköchin Sybille Kern erklärt, warum ihr die Märchenküche so viel Freude bereitet: "Das Schönste ist, dass man die reinsten Spinnereien entwickeln kann, was man aus Märchen so alles Kulinarisches zaubern kann. Es ist unglaublich viel Fantasie gefragt und das macht mir wirklich sehr viel Freude."

Nur wer bereits ausgebildeter Koch ist und die mehrstufige Fortbildung zum Märchenkoch absolviert, darf sich "geprüfter Märchenkoch" nennen. Die angehenden Märchenköche lernen, bekannte und auch durchaus unbekannte Märchen kulinarisch anspruchsvoll zu interpretieren. Die Umsetzung der kreierten Gerichte erfolgt unter Verwendung von regionalen und saisonalen Produkten. Gerne werden auch traditionelle Garmethoden eingesetzt. Ein Konzept, das die Gäste begeistert aufnehmen. So konnte in 2014 bereits der 50. Märchenkoch in der GrimmHeimat NordHessen gekürt werden – eine märchenhafte Erfolgsgeschichte!

© Regionalmanagement Nordhessen GmbH - D-34117 Kassel - Tel. +49 (0) 561-97062-12 - E-Mail