Pilgerweg Loccum-Volkenroda
auf Karte zeigen
Legende schließen
Karte schließen Karte im Vollbild öffnen

Reiseplaner (0 Artikel)

Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Reiseplaner:

Reiseplaner drucken
  • Drucken

Pilgerweg Loccum-Volkenroda

Majestätisch liegt die beleuchtete Klosterkirche im kleinen Ort Lippoldsberg., © Nicola Uphoff-Watschong Bild vergrößern
Klosterkirche Lippoldsberg
© Nicola Uphoff-Watschong

Informieren Sie sich über die Etappen des Pilgerweges Loccum-Volkenroda, die zu Teilen auch in der Erlebnisregion Kassel-Land verlaufen.

Etappe 11a: Uslar – Bursfelde (Länge: 19,54 km)
Vom Zentrum in Uslar geht es 2 km am Stadtrand entlang zur Bahnlinie. Kurz danach erreicht der Weg das Gut Steimke. Von hier geht es zum 2 km entfernten Vernawahlshausen. Hier ist besonders die Kirche mit den sehenswerten gotischen Wandmalereien einen Besuch wert. Im Ort trifft der Hauptweg auf die Etappe 11b und ermöglicht so, dass Sie dem Weg über Lippoldsberg nach Bursfelde folgen. Nach Vernawahlshausen führt der Weg nach 1 km zu einem von der evangelischen Gemeinde Vernawahlshausen betreuten, Kreuzweg mit zehn Stationen. Auf weiteren 11 km führt Sie der Pilgerweg durch Arenborn, Heisebeck, Fürstenhagen und schließlich zum ehemaligen Benediktinerkloster Bursfelde.

Etappe 11b: Schönhagen – Lippoldsberg (Länge: 15,00 km)
Die Etappe beginnt an der Kirche von Schönhagen. Von dort geht es entlang der Hauptstraße und schließlich 1 km hinauf zum Wald. Nach weiteren 5 km erreichen Sie den Rastplatz „Dicken Stein“. Nach einer sich anbietenden Rast führt Sie der Weg nach 1 km wieder an den Waldrand, von wo aus Sie einen herrlichen Überblick über das ganze Tal mit den einzelnen Ortschaften haben. Nach dem überqueren der Bundesstraße und weiteren 4 km erreichen Sie Vernawahlshausen. Hier können Sie auf die Etappe 11a wechseln und so den direkten Weg nach Bursfelde einschlagen. Die Strecke quert die Eisenbahnlinie und führt dann durch das Tal der Schwülme und schließlich zum 5 km entfernten Lippoldsberg. Von hier bietet sich auch eine Tagestour zu den ehemaligen Waldenserdörfern an.

Etappe 12b: Lippoldsberg – Bursfelde (Länge: 16,39 km)
Auf der zwölften Etappe führt Sie ein Fußweg von Lippoldsberg zur 3 km entfernten Weserbrücke nach Gieselwerder. Von hier bieten sich Abstecher zu den ehemaligen Waldenserdörfern Gewissenruh und Gottstreu an. Diese Orte wurden 1722 durch den Hessischen Landgrafen für französische protestantische Glaubensflüchtlinge aus dem Piemont gegründet. Der Pilgerweg führt auf der östlichen Weserseite zum 3 km weiter gelegenen Kiffing. Nach den nächsten 2 km erreichen Sie Oedelsheim und nach weiteren 8 km Waldstrecke das idyllisch an der Weser gelegene Ziel, das ehemalige Benediktinerkloster Bursfelde.

Etappe 13: Bursfelde – Dransfeld (Länge: 13,60 km)
Der Startpunkt liegt am Kloster Bursfelde, von dort führt der Weg 7 km durch das schmale Tal der Nieme bis nach Löwenhagen. Von hier können Sie auch einen Exkurs nach Bühren starten. Laufen Sie die 7 km über Varlosen, erwartet Sie dort eine Gruppe von Kreuzsteinen aus dem Mittelalter. Auf 6 km führt Sie der Hauptweg von Löwenhagen über Imbsen nach Dransfeld.
Diese Etappe ermöglicht Exkurse nach Göttingen und Hann. Münden, die auch dazu dienen in den Pilgerweg einzusteigen oder ihn zu verlassen. Diese beiden Orte verfügen über einen Bahnanschluss.

Der Weg ist durchgängig mit dem Wegezeichen des Pilgerweges Loccum-Volkenroda gekennzeichnet.

Informationen zu Übernachtungsangeboten, alternative Tourenvorschläge für Radfahrer sowie Kartenmaterial erhalten Sie auf www.loccum-volkenroda.de!

Informieren Sie sich hier über die Klosterkirche Lippoldsberg.
 

Infos/Kontakt

Touristik Naturpark Münden e. V.:
Rathaus, Lotzestr. 2
34346 Hann. Münden
Deutschland
Tel: +49 (0) 5541 75 -313
Fax: +49 (0) 5541 75-404
info‎@‎hann.muenden-tourismus.de
www.hann.muenden-tourismus.de

Lage auf Karte

Karte öffnen
© Regionalmanagement Nordhessen GmbH - D-34117 Kassel - Tel. +49 (0) 561-97062-12 - E-Mail