Kulturhistorischer Wanderweg in Ottrau-Weißenborn
auf Karte zeigen
Legende schließen
Karte schließen Karte im Vollbild öffnen

Reiseplaner (0 Artikel)

Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Reiseplaner:

Reiseplaner drucken
  • Drucken

Kulturhistorischer Wanderweg in Ottrau-Weißenborn

Ritter und Knappe in Weißenborn, Bild vergrößern
Kulturhistorischer Wanderweg

Am Ahnhaus der Brüder Grimm in Ottrau-Weißenborn beginnt der kulturhistorische Wanderweg, ein Rundwanderweg für die ganze Familie.

Der kulturhistorische Wanderweg umfasst neun Stationen, an denen Märchen und Legenden thematisiert werden wie die vom Ritter Hannes - dem mittelalterlichen Retter des Dorfes - oder von Bonifatius, der sich am „Weißenborn“ erfrischt haben soll.

Der Ahnhaus der Brüder Grimm ist das Geburtshaus des Großvaters der Brüder Grimm, Johann-Hermann Zimmer, der hier 1709 geboren worden. Die alte Dorfkirche stammt aus dem 13. Jahrhundert. In der Lehmkaute wurden früher die Gänse von der „Gänseliesel“ zum Baden und Trinken geführt – ein märchenhaftes Bild! Heute kann man hier einen traumhaften Ausblick genießen. Wenige Meter weiter reicht der Blick sogar bis zur Rhön.

Am Jungfernstein soll der Sage nach eine weiße Jungfer den Erdbeerpflückerinnen erschienen sein. Der Katzenstein ist als gewachsenes Basaltmassiv eine geologische Besonderheit von Weißenborn. Eine weitere Station des Wanderwegs befindet sich am Wohnhaus der Märchenerzählerin Gudrun Grünberg, das mit einem Märchenbaum fantasievoll bemalt ist. Wer sucht, entdeckt 16 Märchendarstellungen...

Die Gehzeit für den 4,6 km langen Weg beträgt 45 bis 60 Minuten. Die Stationen sind mit Infotafeln ausgestattet. Führungen - auch mit den Brüder Grimm, dem Ritter Hannes oder anderen historischen Figuren - können gebucht werden.


 

Infos/Kontakt

Projektgruppe Wanderweg:
UVW Weißenborn
Neukirchener Str. 3
34633 Ottrau
Tel: + 49 (0) 6639 960918
wanderweg@uvw-weissenborn.de
www.uvw-weissenborn.de

© Regionalmanagement Nordhessen GmbH - D-34117 Kassel - Tel. +49 (0) 561-97062-12 - E-Mail