Kloster Haina - Kirchen & Klöster - Kultur & Geschichte - Themen - Urlaub in der Grimmheimat Nordhessen
auf Karte zeigen
Legende schließen
Karte schließen Karte im Vollbild öffnen

Reiseplaner (0 Artikel)

Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Reiseplaner:

Reiseplaner drucken
  • Drucken

Kloster Haina

, © Pitze Eckart, Touristik Service Waldeck-Ederbergland GmbH Bild vergrößern
Klosterkirche Haina
© Pitze Eckart, Touristik Service Waldeck-Ederbergland GmbH

Auf dem Gelände des Zentrums für Soziale Psychiatrie Haina kann eines der besterhaltenen Zisterzineserklöster Deutschlands mit reicher Glasfensterornamentik besichtigt werden.

Das 1188 gegründete Kloster erwarb beachtlichen Besitz zwischen Kassel und Frankfurt und gehörte zu den wohlhabenden mittelalterlichen Klöstern des Ordens. 1527 wurde es aber im Zuge der Reformation aufgelöst. Landgraf Philipp der Großmütige errichtete in seinen Mauern ein Hospital für arme und kranke Männer der hessischen Landbevölkerung und übertrug seinem Obervorsteher die Gesamtverwaltung aller vier hessischen Hospitäler.

Aus dem Hospital Haina entwickelte sich später eine psychiatrische Einrichtung, die als Zentrum für Soziale Psychiatrie vom Landeswohlfahrtsverband (LWV) Hessen noch heute in moderner und zeitgemäßer Form geführt wird. Ein Psychiatriemuseum des LWV auf dem Gelände dokumentiert diese Entwicklung.

Bei einem Rundgang über das Klostergelände und durch die Klosteranlage oder bei den regelmäßigen Führungen durch den Verein "Freunde des Klosters Haina e.V." werden die Klosterzeit und die geschichtliche Weiterentwicklung anschaulich.

Infos/Kontakt

Kloster Haina:
35114 Haina (Kloster)
Tel: +49 (0)6456-245
www.klosterhaina.de

Lage auf Karte

Karte öffnen
© Regionalmanagement Nordhessen GmbH - D-34117 Kassel - Tel. +49 (0) 561-97062-12 - E-Mail