Kassel - 500 Jahre Reformation - Themen - Urlaub in der Grimmheimat Nordhessen
auf Karte zeigen
Legende schließen
Karte schließen Karte im Vollbild öffnen

Reiseplaner (0 Artikel)

Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Reiseplaner:

Reiseplaner drucken
  • Drucken

Kassel

, © Rüdiger Wölk, Münster Bild vergrößern
Martinskirche
© Rüdiger Wölk, Münster

Kassel war Regierungssitz von Landgraf Philipp I., unter dem die Reformation in Hessen eingeführt wurde.

Landgraf Philipp I., genannt der Großmütige, war einer der bedeutendsten Landesfürsten seiner Zeit  und ein Unterstützer der Reformationsbewegung. In Kassel hatte er seinen Regierungssitz und hielt Hof, außerdem lebte hier seine erste Frau Christine von Sachsen. Sein Grabmal befindet sich in der Martinskirche Kassel, in der bis Ende des 18. Jahrhunderts die hessischen Landgrafen beigesetzt wurden.

In der Martinskirche ist das Epitaph von Landgraf Philipp zu sehen. Es ist fast zwölf Meter hoch, aus Marmor und Alabaster gefertigt und aufwendig gestaltet.

Erlebbare Angebote:

  • Führung „Kassel und die Reformation“
  • Dauer: ca. zwei Stunden
  • Die Stadtführung gibt einen Überblick über die Reformation in Hessen und Kassel und stellt die Orte vor, die in Kassel in Verbindung stehen mit der Reformation. Die Führung wird in deutscher und englischer Sprache angeboten.

Infos/Kontakt

Tourist Information Innenstadt:
Wilhelmsstraße 23
34117 Kassel
Tel: +49 (0)561 70 77-07
Fax: +49 (0)561 70 77-169
info@kassel-marketing.de

© Regionalmanagement Nordhessen GmbH - D-34117 Kassel - Tel. +49 (0) 561-97062-12 - E-Mail