Mitarbeitertipps
auf Karte zeigen
Legende schließen
Karte schließen Karte im Vollbild öffnen

Reiseplaner (0 Artikel)

Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Reiseplaner:

Reiseplaner drucken
  • Drucken

Insidertipps

Spezielle Tipps von Touristikern, Lieblingsorte der Einheimischen - folgen Sie den Empfehlungen und entdecken Sie Radrouten entlang ehemaliger Bahntrassen, den Kirschenerlebnispfad, Kanufahrten auf der Fulda und so viel mehr!

,
Heidrun Englisch, Touristik-Service Kirchheim

Freizeitanlage "Seepark" in Kirchheim

Kirchheim kennen viele vom Kirchheimer Dreieck, dem Autobahnknotenpunkt mitten in Deutschland. Aber Kirchheim hat auch eine idyllische Seite, nur ein paar Kilometer entfernt zwischen den Dörfern Reimboldshausen und Kemmerode liegt in einem kleinen Seitental die Freizeitanlage "Seepark" Kirchheim.

,
Armin Feulner, Burgwald-Touristservice

Märchenhaft Wandern im Burgwald

Im Burgwald, zwischen Frankenberg und Marburg gelegen, gibt es 10 vom Deutschen Wanderinstitut ausgezeichnete Rundwege, die durch ihre gute Markierung ohne Karte erwandert werden können.

,
Volker Steinmetz, Magistrat der Stadt Gudensberg

Wiege des Hessenlandes: Mattium, Maden und Mader Heide

Um das Jahr 775 wird der Gudensberger Stadtteil Maden urkundlich erwähnt und gilt heute als vermutlich ältester Ort Hessens. Maden war viele Jahrhunderte der Mittelpunkt des Chattenlandes.

,
Brigitte Brommer, Magistrat der Stadt Gudensberg

Blaue Blume und Trommler - Gudensberg märchen- und sagenhaft erleben

Ausgehend von Novalis` Fragment gebliebenem Roman Heinrich von Ofterdingen erwuchs das Motiv der Blauen Blume einst zum Sinnbild des Strebens nach Vollendung und zur Stellvertreterin der Epoche der Romantik.

,
Schwalm-Touristik e.V.

Märchenspaziergang durch Treysa

Schon von weitem grüßt uns im Schwalmstädter Stadtteil Treysa die Ruine der Totenkirche mit dem Buttermilchturm. Am Eingang zur Totenkirche fällt der Blick auf die Bronzeplastik „Es war einmal…“ mit Grimmschen Märchenfiguren.

,
Brigitte Brommer, Magistrat der Stadt Gudensberg

Sagenhafter Odenberg bei Gudensberg

Als Wunderreich der Sagen und Märchen kann man die Region des Chattengaus, nur einige Kilometer südlich von Kassel, bezeichnen. Etliche Erzählungen ranken sich um das geschichtsträchtige Gebiet, dessen Charakter eine einzigartige Basaltkuppenlandschaft prägt, die vor Millionen von Jahren durch Vulkantätigkeit entstand.

,
Elisabeth Riemenschneider, Magistrat der Stadt Gudensberg

Skulpturen und Kunst rund um Mythologie und Sagen in Gudensberg

Gudensberg, die Kulturhauptstadt im Chattengau, nur wenige Autominuten entfernt vom Geburtshaus der Dorothea Viehmann als wichtigste Quelle der Märchenerzählungen der Brüder Grimm, künstlerisch zu erleben, eröffnet vielerlei Perspektiven.

Der barrierefreie Aussichtspunkt Hagenstein im Nationalpark Kellerwald-Edersee bietet einen grandiosen Blick über das Edertal.,

Hagenstein: Die Loreley des Edertals

Der barrierefreie Aussichtspunkt Hagenstein im Nationalpark Kellerwald-Edersee bietet einen grandiosen Blick über das Edertal.

Radwandern in Rotkäppchenland, © Tourismus-Service Rotkäppchenland e.V.
Sylvia Stock

Radeln auf dem Bahnradweg Rotkäppchenland

Radeln am Waldrand im Schatten alter Bäume, neben mir murmelt das Bächlein „Grenff“, blühende Sommerwiesen verströmen ihren süßlichen Duft. Ich fahre durch eine andere Welt, nur das Vogelzwitschern unterbricht die Stille.

,
Rudi Zülch, Knüll-Touristik e.V

Hutewaldweg im Knüll

Schon der erste Schritt ins satte Grün ist angenehm weich. Sanft drückt sich der Fuß in den dicken Waldboden. Etwas weiter oben kommt das Naturgefühl auch an. Der Duft von Kiefern und Fichten weht in die Nase.

Lage auf Karte

Karte öffnen
MeineCardPlus
,

Über 100 Attraktionen kostenlos erleben!

Clever Urlaub machen mit MeineCardPlus – für Sie kostenlos!

weiter...
© Regionalmanagement Nordhessen GmbH - D-34117 Kassel - Tel. +49 (0) 561-97062-12 - E-Mail