Hugenotten- und Waldenserpfad - Kultur- und Pilgerwege - Wandern und Nordic Walking - Natur- und Landurlaub - Themen - Urlaub in der Grimmheimat Nordhessen
auf Karte zeigen
Legende schließen
Karte schließen Karte im Vollbild öffnen

Reiseplaner (0 Artikel)

Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Reiseplaner:

Reiseplaner drucken
  • Drucken

Hugenotten- und Waldenserpfad

Hugenotten- und Waldenserpfad Logo, Bild vergrößern
Hugenotten- und Waldenserpfad Logo

Der Hugenotten- und Waldenserpfad ist ein Europäischer Kulturfernwanderweg, dessen nördlicher Endpunkt in Bad Karlshafen in der GrimmHeimat NordHessen liegt.

Der Fernweg, der allein in Deutschland etwa 1000 Kilometer umfasst, widmet sich dem kulturellen Erbe der Hugenotten und Waldenser, die Ende des 17. Jahrhunderts ihre Heimat Frankreich verlassen mussten. Etwa 4000 der französischen Glaubensflüchtlinge fanden im heutigen Nordhessen eine neue Heimat, es entstanden neue Dörfer. Auch Bad Karlshafen wurde zur Ansiedlung von Hugenotten gegründet. 

Der Hugenotten- und Waldenserpfad führt in der GrimmHeimat NordHessen durch den Burgwald, den Kellerwald und das nordhessische Bergland bis nach Bad Karlshafen und verbindet auf diesem Weg in einigen Schleifen die Dörfer, deren Gründung auf die Glaubensflüchtlinge zurückgehen – darunter Mariendorf, Carlsdorf, Schöneberg oder Kelze.

Gekennzeichnet sind die Wegstrecken mit einem einheitlichen Symbol, das eine blaue Scheibe und eine grüne Linie auf weißem Grund zeigt.

© Regionalmanagement Nordhessen GmbH - D-34117 Kassel - Tel. +49 (0) 561-97062-12 - E-Mail