Die Statue der Riesin Brama - Sagenhafte Orte - Märchen & Sagen - Themen - Urlaub in der Grimmheimat Nordhessen
auf Karte zeigen
Legende schließen
Karte schließen Karte im Vollbild öffnen

Reiseplaner (0 Artikel)

Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Reiseplaner:

Reiseplaner drucken
  • Drucken

Die Statue der Riesin Brama

„Aber der Bramba, die blind war, wendeten beide Schwestern das Gemäße immer um, so daß sie allemal nur so viel empfinge, als die flache Boden-Seite der Metze faßen mochte.“

An der Weser in Veckerhagen sehen Sie die zu Holz gewordene Riesin Brama. Die blinde Riesin litt sehr unter ihren Schwestern Trendula und Saba, die sie um einen großen Teil ihres Erbes betrugen. Ihre Burg, die Bramburg, wurde deshalb nie fertig. Ihre böse Schwester Trendula ermordete sie schließlich in einem Waldstück bei Wülmersen. Blicken Sie von der Statue der Brama auf das Waldstück, dass sich am anderen Weserufer links von Ihnen erstreckt: In diesem Wald steht die Ruine Bramas unvollendeter Burg.


Info:

Die Statue der Riesin Brama
Lage: An der Weserpromenade in Reinhardshagen-Veckerhagen,
in der Nähe des Fähranlegers

Infos/Kontakt

Touristik Naturpark Münden e.V..:
Rathaus/ Lotzestr. 2
34346 34346 Hann.Münden
Tel: 0049 (0)5541 75 313
Fax: 0049 (0)5541 75 404
tourist-info@hann.muenden.de
www.hann.muenden.de

Lage auf Karte

Karte öffnen
© Regionalmanagement Nordhessen GmbH - D-34117 Kassel - Tel. +49 (0) 561-97062-12 - E-Mail