Der Riesenstein von Großenritte - Sagenhafte Orte - Märchen & Sagen - Themen - Urlaub in der Grimmheimat Nordhessen
auf Karte zeigen
Legende schließen
Karte schließen Karte im Vollbild öffnen

Reiseplaner (0 Artikel)

Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Reiseplaner:

Reiseplaner drucken
  • Drucken

Der Riesenstein von Großenritte

"Im Zorn riss der Riese vom Hirschstein bei Elgershausen ein mächtiges Felsstück los und schleuderte es nach Altenbauna hin, um damit die Kirche zu zerschmettern."

Was machte den Riesen vom Odenberge so wütend? Als er aus einem langen Riesenschlaf erwachte, sah er, dass sich vieles in seinem Reich verändert hatte. Besonders ärgerte er sich über die Kirche in Altenbauna. Der Felsen, den er nach der Kirche schleuderte, verfehlte sein Ziel: nachdem der Stein eine Stunde lang durch die Luft gesaust war, fiel er bei Großenritte zu Boden und bohrte sich in ein Feld.
Der mächtige Menhir steht heute inmitten eines Neubaugebietes, nicht weit von seinem ursprünglichen entfernt. Bei Ausgrabungen wurden in seiner Nähe ein Steinbeil, eine Bernsteinperle, Keramikscherben und einzelne Menschenknochen gefunden. Vielleicht handelt es sich bei dem Stein um ein vorchristliches Grab oder eine Gerichtsstätte?

Infos/Kontakt

Stadtmarketing Baunatal:
Kirchbauner Straße 21 (Pavillon)
34225 Baunatal
Tel: +49 (0)561 58580190
Fax: +49 (0)561 58580190

Lage auf Karte

Karte öffnen
© Regionalmanagement Nordhessen GmbH - D-34117 Kassel - Tel. +49 (0) 561-97062-12 - E-Mail