Der Hexenturm in Frankenberg - Sagenhafte Orte - Märchen & Sagen - Themen - Urlaub in der Grimmheimat Nordhessen
auf Karte zeigen
Legende schließen
Karte schließen Karte im Vollbild öffnen

Reiseplaner (0 Artikel)

Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Reiseplaner:

Reiseplaner drucken
  • Drucken

Der Hexenturm in Frankenberg

Das Hineinfahren des Teufels in den Schornstein will ein Wächter gesehen haben – schon lange munkelte man in Frankenberg, dass Barbara, die Tochter des unerhört reichen Wollwebers Ankel des Weisen, eine Hexe sei. Sie war eines der Opfer, die zur Zeit der Hexenprozesse in dem Gefängnisturm gefangen und gefoltert wurden. Der im 13. Jahrhundert erbaute Hexenturm ist der einzige noch erhaltene von 20 Wehrtürmen der Stadtbefestigung. Wundern Sie sich nicht, wenn Sie in dunkler Nacht seltsame Geräusche hören, die aus dem Turm zu komme scheinen – dies sollen die unschuldigen Seelen sein, die dort unschuldig ihr Leben ließen.

Infos/Kontakt

Ederbergland Touristik:
Untermarkt 12
35066 Frankenberg
Tel: +49 (0) 6451 717672
Fax: +49 (0) 6451 717674
info@ederbergland-touristik.de
www.ederbergland-touristik.de

Lage auf Karte

Karte öffnen
© Regionalmanagement Nordhessen GmbH - D-34117 Kassel - Tel. +49 (0) 561-97062-12 - E-Mail