Burgruine Hanstein - Burgen & Schlösser - Kultur & Geschichte - Themen - Urlaub in der Grimmheimat Nordhessen
auf Karte zeigen
Legende schließen
Karte schließen Karte im Vollbild öffnen

Reiseplaner (0 Artikel)

Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Reiseplaner:

Reiseplaner drucken
  • Drucken

Burgruine Hanstein

Über Bornhagen im thüringischen Eichsfeld thronen die Reste der Burg Hanstein., © Werratal Tourismus Marketing GmbH Bild vergrößern
Burgruine Hanstein in Bornhagen/Thüringen
© Werratal Tourismus Marketing GmbH

Die Burgen Hanstein und Ludwigstein im Werratal bilden den berühmten Zweiburgenblick.

Zweiburgenblick und Ausflug ins Mittelalter
Die Burg Hanstein besitzt typischen Burgcharakter und liegt im thüringischen Eichsfeld in der Ortschaft Bornhagen, ganz in der Nähe von Witzenhausen.

Der Zweiburgenblick - jetzt auch als Briefmarke
Hier, dicht an der ehemaligen innerdeutschen Grenze, stehen sich die Burgen Hanstein (Thüringen) und Jugendburg Ludwigstein (Hessen) gegenüber und bilden im Werratal den berühmten Zweiburgenblick. Seit Februar 2011 ist die 90-Cent-Briefmarke "Zweiburgenblick im Werratal" als selbstklebende Marke in den Filialen der Deutschen Post AG erhältlich.

Gewaltige Mauern
mit aus Buntsandstein gehauenen Fensterrahmen beeindrucken Besucher noch immer, obwohl Burg Hanstein leider nicht mehr vollständig erhalten ist.

Burg Hanstein liegt imposant auf einer felsigen Bergkuppe, die das Werratal auffällig überragt. Der Blick vom einzigen noch begehbaren Burgturm reicht weit ins Eichsfeld und auf den nahen, ehemaligen Grenzverlauf sowie ins benachbarte nordhessische Bergland. Unten im Werratal erkennt man die ehemalige hessische Grenzfeste Ludwigstein, heute als "Jugendburg Ludwigstein" bekannt und vor allem für Gruppenaufenthalte von Kindern und Jugendlichen beliebt.

Öffnungszeiten Burg Hanstein
März bis Oktober: Mo. bis So. von 10:00 bis 18:00 Uhr
November: Mo. bis So. von 10:00 bis 16:00 Uhr
Dezember bis Februar: Wochenende und feiertags von 10:00 bis 16:00 Uhr
Burgführungen
sind auf Anfrage möglich unter Tel.: +49 (0)36081 -61311 oder -67856

Erlebnisgastronomie und Kulturhistorie unterhalb der Burg
bietet der über 500 Jahre alte Klausenhof. 
Besucher finden hier das Wurst- und Hausschlachtemuseum Klausenhof, eine mittelalterliche Atmosphäre in allen Gasträumen und eine rustikale, thüringisch geprägte Küche.
Öffnungszeiten des Schlachtemuseums: Mi. bis So. 11 bis 18 Uhr oder nach Absprache, Tel.: +49 (0)36081 61422, E-Mail info@klausenhof.de 
Führungen auf Anfrage; Preis 15,00 € bis 15 Personen, jede weitere Person 1 €.

Sagenumwobene Wanderungen
bieten sich auf dem Kammweg von der Burg aus zur Teufelskanzel an. Dieser Sandsteinfelsen liegt rund 2,7 km entfernt und bietet auf 452 m Höhe einen wunderschönen Blick auf die Werraschleife bei Lindewerra. In das Wirtshaus zur Teufelskanzel kehrten schon 1882 Wanderer und Göttinger Studenten ein.

Infos/Kontakt

Pro Witzenhausen GmbH/Tourist-Information
Ermschwerder Straße 2
37213 Witzenhausen
Tel: +49 (0)5542 60010
Fax: +49 (0)5542 600123
info@kirschenland.de
www.kirschenland.de

Lage auf Karte

Karte öffnen
© Regionalmanagement Nordhessen GmbH - D-34117 Kassel - Tel. +49 (0) 561-97062-12 - E-Mail