Breitenbacher Seen - Bade- und Naturseen - Wassersport - Natur- und Landurlaub - Themen - Urlaub in der Grimmheimat Nordhessen
auf Karte zeigen
Legende schließen
Karte schließen Karte im Vollbild öffnen

Reiseplaner (0 Artikel)

Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Reiseplaner:

Reiseplaner drucken
  • Drucken

Breitenbacher Seen

Am Breitenbacher See Seegelboote, © Magistrat der Stadt Bebra Bild vergrößern
Breitenbacher See mit Segelbooten
© Magistrat der Stadt Bebra

Die 17 Hektar großen Breitenbacher Seen die größte Seenfläche in Waldhessen, liegen im Landschaftschutzgebiet Auenverbund Fulda.

Segeln und surfen, baden und angeln, wandern und Tretbootfahren – die Breitenbacher Seen sind immer ein Anziehungspunkt.

Das Naherholungsgebiet Breitenbacher Seen befindet sich in der Fuldaaue ca. 1,0 km südwestlich der Kernstadt Bebra und grenzt, getrennt durch den Flusslauf der Fulda, an den Stadtteil Breitenbach.

Die Breitenbacher Seen mit einer Wasserfläche von 17 ha (größte Seenfläche in Waldhessen) sind durch Auskiesung entstanden und liegen durchweg im Landschaftsschutzgebiet Auenverbund Fulda. Im Nordwesten befindet sich das Naturschutzgebiet Forbachsee, welches durch die „Naturkundliche Gesellschaft Mittleres Fuldatal“ betreut wird. Derzeit bestehende Ruhezonen sind mit Nutzungsverzicht (für Angler, Segler, Schwimmer) belegt.

Die Anfahrt erfolgt über die B 27/L 3251 und K 74. Über landwirtschaftliche Verbindungswege können Radfahrer und Fußgänger die Breitenbacher Seen erreichen. Der überörtliche Fuldaradweg (R1) tangiert das Gebiet.

Infos/Kontakt

Stadtentwicklung Bebra:
Rathausmarkt 1
36179 Bebra
Tel: +49 (6622) 501100
seb@bebra.de
www.bebra.de

Lage auf Karte

Karte öffnen
© Regionalmanagement Nordhessen GmbH - D-34117 Kassel - Tel. +49 (0) 561-97062-12 - E-Mail