Besucherbergwerk Grube Gustav im Werratal - Museen - Kultur & Geschichte - Themen - Urlaub in der Grimmheimat Nordhessen
auf Karte zeigen
Legende schließen
Karte schließen Karte im Vollbild öffnen

Reiseplaner (0 Artikel)

Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Reiseplaner:

Reiseplaner drucken
  • Drucken

Besucherbergwerk Grube Gustav im Werratal

Besucher in der Grube Gustav, © Werratal Tourismus Marketing GmbH Bild vergrößern
Besucher in der Grube Gustav
© Werratal Tourismus Marketing GmbH

In handgepickelten Stollen erlebt man, wie Bergleute im 16. Jahrhundert mühsam Kupferschiefer und Schwerspat abbauten.

Ab in die Tiefe: Das Besucherbergwerk Grube Gustav
ist ein besonderes Erlebnis, insbesondere für Kinder und Familien. Es geht zu Fuß mit Grubenführer und Grubenlampe in handgepickelte Stollen, wo bis 1968 Kupferschiefer und Schwerspat gewonnen wurden.
Hier erfährt man Geschichte, Geschichten und Wissenswertes über die harte Arbeit der Bergmänner.

Lage des Bergwerks und seine Geschichte
Das Bergwerk wurde 1986 für Besichtigungen erschlossen. Es liegt im Meißnervorland, eingebettet in das idyllische Höllental nahe der Bergarbeitergemeinde Abterode.
In den von Hand geschaffenen Stollen erkennt man deutlich die mühevollen Arbeitsmethoden des Bergmanns im Mittelalter. Nur mit Schlägel und Eisen wurden hier hunderte Meter lange Gänge in das harte Gestein geschlagen.
Ab dem 20. Jahrhundert gewann man zwischen drei Tiefbausohlen im so genannten Firstenstoßbau Schwerspat und brachte ihn über einen 85 Meter tiefen Förderschacht zur oberen Stollensohle und von dort ans Tageslicht.

Interessante Objekte und sachkundige Führer
vermitteln einen anschaulichen Einblick in die Entwicklung des Bergbaus. Zu sehen sind Mineralien, Gesteine sowie altes und modernes bergmännisches Gerät. Ein Rettungsschlitten erinnert an die dramatische Rettungsaktion zweier verschütteter Bergleute im Jahr 1957. Sie konnten schließlich durch ein Bohrloch geborgen werden.

Bitte warm anziehen...!
Beim Besuch der Grube Gustav empfiehlt sich warme Kleidung, denn ganzjährig herrschen hier Temperaturen von 10° C.
 

Öffnungszeiten Besucherbergwerk Grube Gustav
15. März bis 31. Oktober, jeweils Dienstag bis Sonntag sowie feiertags von 13 bis 16 Uhr.
Führungen starten stündlich - Mindestteilnehmerzahl sechs Personen.

Gruppenführungen können auch – nach Voranmeldung – außerhalb
der genannten Öffnungszeiten stattfinden.
Eine Führung dauert ca. 1 Stunde.

Anmeldungen
unter Tel. +49 (0)5657 7500 oder stroehlein@aol.com.
Bitte sprechen Sie Ihre Wünsche auf den Anrufbeantworter, wenn Sie niemanden persönlich erreichen.

Gruppenführungen sind ab 15 Personen und Voranmeldung ganzjährig möglich.
 

Infos/Kontakt

Besucherbergwerk Grube Gustav Herr Ströhlein
Tel: +49 (0)5657 7500 (Di. bis So. 13 bis 16 Uhr; sonst Anrufbeantworter)
stroehlein@aol.com
www.naturpark-mkw.de/naturpark-uebersicht/

Lage auf Karte

Karte öffnen
Museen
, © Naturpark Meißner-Kaufunger Wald

Bergwildpark Meißner mit Erlebnismuseum Waldwichtelhaus

Tiere hautnah erleben und sich Wissen spielerisch aneignen - ein idealer Ausflug für Familien, Kinder und Schulklassen.

weiter...
© Regionalmanagement Nordhessen GmbH - D-34117 Kassel - Tel. +49 (0) 561-97062-12 - E-Mail