Barbarossaweg X8 mit ARS NATURA-Freiluftgalerie - Weitwanderwege - Wandern und Nordic Walking - Natur- und Landurlaub - Themen - Urlaub in der Grimmheimat Nordhessen
auf Karte zeigen
Legende schließen
Karte schließen Karte im Vollbild öffnen

Reiseplaner (0 Artikel)

Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Reiseplaner:

Reiseplaner drucken
  • Drucken

Barbarossaweg X8 mit ARS NATURA-Freiluftgalerie

Museum Boyneburger Schloss, Bild vergrößern
Museum Boyneburger Schloss

Der Barbarossaweg führt quer durch Nordhessens abwechslungsreiche Landschaft und Geschichte.

Der Barbarossaweg verbindet zwischen Korbach und dem Denkmal "Kyffhäuser" bei Bad Frankenhausen in Thüringen Orte, die Kaiser Friedrich I. Barbarossa im 12. Jahrhundert aufsuchte.
Man wandert auf alten Königswegen, Handelsstraßen und dem Sälzerweg und entdeckt ehemalige Kultstätten, Wallfahrtskapellen und Burgruinen.

Durch den Nationalpark Edersee-Kellerwald
Naturliebhaber schätzen den Streckenabschnitt zwischen Ederbringhausen und Bad Wildungen durch den noch jungen Nationalpark Edersee-Kellerwald mit seinen berühmten Buchenwäldern.

Barbarossa im Werratal
"Barbarossa" weilte nachweislich mehrmals im Werratal auf der Boyneburg, an der der Weg vorbeiführt. Von der Station des Barbarossawegs in Wanfried ist es nicht mehr weit bis zum Kyffhäuser in Thüringen: hier soll Kaiser Rotbart noch heute in den Bergen eingeschlossen rastlos umherwandern.

Freiluftgalerie ARS NATURA im Werratal
"Zauberwälder" und "Wiedervereinigung" heißen Teilstücke der Freiluftgalerie ARS NATURA auf dem Barbarossaweg. Die Teilstücke liegen südwestlich und südöstlich von Eschwege. Frau Holle stand Patin für Kunstwerke wie "Steinwolken" oder "Federn im Wind".
Die Wiedervereinigung inspirierte Künstler zu Objekten wie "Lebensspur" oder "Wiedervereinigungsterminal".

Die ARS NATURA-Idee
realisiert die Einrichtung von Kunstpfaden entlang der Fernwanderwege X8 und X3. ARS NATURA möchte den "Galerieraum Natur" nutzen, um durch Kunstobjekte in der Landschaft bedeutende Orte sowie Spuren der Geschichte und menschlicher Kultur wiederzubeleben.
An ausgewählten Standorten verdeutlichen Kunstwerke die Schönheit und Vielfalt der Natur. Von September 2001 bis 2010 wurden auf etwa 200 km sechzehn Teilstrecken mit insgesamt rund 250 Kunstwerken eröffnet, die von der ARS NATURA-Stiftung gewartet und gepflegt werden.

 


 

Infos/Kontakt

Werratal Tourismus Marketing GmbH:
Niederhoner Str. 54
37269 Eschwege
Tel: +49 (0)5651 992330
Fax: +49 (0)5651 992337
info@urlaub-werratal.de
www.urlaub-werratal.de

Lage auf Karte

Karte öffnen
© Regionalmanagement Nordhessen GmbH - D-34117 Kassel - Tel. +49 (0) 561-97062-12 - E-Mail